Die Winterzeit für die Vögel

Winterlandschaft einerseits Regenzeit anderseits

Vogelfutter zum Füttern der Vögel. Vögel benötigen immer Unterstützung, besonders wenn es wenig Futter in der Natur zu finden gibt.

Im Schwarzwald schneit es und die Schneedecke wir immerfort höher. In anderen milderen Gebieten regnet es ständig weiter. Unser Land ist witterungsmäßig mehrschichtig.

Wo in anderen Landesgebieten die Frühblüher das Licht der Welt erblicken, versinken wir in Schneemassen.
Die Bäume müssen diese schwere Last vom Schnee tragen.

Wir haben heute den 14. Januar und es soll bis morgen früh weiter Schnee fallen.

Am 15. Januar, als Sankt Paulus bedeutet:
„Ist Sankt Paulus kalt und mit Sonnenschein wird das Jahr wohl fruchtbar sein.“

Wollen wir weiter hoffen!

Vogelfutterringe kann man überall aufhängen, damit die Vögel ihr Futter holen können.
Es schneit wir verrückt und der Schnee wird immer mehr. Die Tiere sind verschwunden und die Vögel haben sich in die Hecke verkrochen. Es wird eine harte Zeit für alle Tiere. Die Vögel benötigen ständig Nahrung, um ihren Energiehaushalt zu aktivieren.
Wir können den Vögeln helfen, indem wir regelmäßig füttern.
Es ist so einfach, schon ein paar Vogelringe können in der Notzeit der Vögel helfen. Wir retten damit auch das gefiederte Leben.

Weiter mit ⇔die Bauernregeln im winterlichen Januar.

Die Winterlandschaft ist märchenhaft

Die Winterlandschaft ist märchenhaft

Der Winter ist schön!

Die Wetterregeln vom Silvester ⇓ weiter unter ⇓

Winter bedeutet zur Ruhe kommen. Die Farben in der kalten Jahreszeit ist die Magie der Beharrlichkeit.

⇒Großes Foto-Poster als Bild in stark mit Schnee bedeckter Winterlandschaft.
Großes Foto-Poster als Bild in stark mit Schnee bedeckter Winterlandschaft.

Die idyllische Winterlandschaft

Wir haben pünktlich Winter mit verträumter Winterlandschaft!

Die schöne weiße Pracht vom Schnee bedeckt unsere Landschaft. Es ist eisig kalt, aber mit warmer Bekleidung können wir uns in das Wintervergnügen stürzen. Die Lippen brennen von der Kälte, ja angenehmer wäre es, wenn man vorher das Gesicht mit einer Fettcreme eingecremt hätte. Mit der Zeit habe ich mich an die kalte Jahreszeit angepasst.
Die Bäume sind kahl, die Blätter sind schon lange heruntergefallen. Der kahle Augenschein der Gehölze hat sich in schönen Raureif überzogene Äste und Zweige verwandelt. Die Sträucher sind mit flockigem Schnee überzogen. Es ist eine märchenhafte Landschaft.

Im reinen, glitzernden, kühlen und frisch gefallenen Schnee spiegelt sich die kalte Sonne als traurige Erinnerung. Alle Büsche sind tief verschneit und schützen sich unter der dicken wärmenden Schneedecke.

Der Panoramablick einer traumhafte bayrische Winterlandschaft ⇔ in Form eines Fotopuzzles.Eine bayrische Winterlandschaft als Fotopuzzle mit Panoramablick

Das großflächige Fotoposter in der Größe 100 x 70 cm in tief verschneiter Winterlandschaft mit schönen, mit Schnee bedeckte Bäume.

Die hinreißende Winterlandschaft aus einem Genscher betrachtet als Wandbild und Kunstdruck

In der winterlichen Hecke ganz versteckt kommen winzige piepsige Stimmen hervor. Von den Vogelstimmen hört man die Rufe der Vögel. Sie rufen nach Futter. Alles Essbares ist zugedeckt. Hier und da finden die Vögel noch ein paar rote Beeren.

Wildvogelfutter zum Füttern der hungrigen Vögel.

Zum Glück wir haben Futter-Kästen für unsere lieben gefiederten Freunde aufgestellt.
Das Freud auch die Vögel und sie bedanken sich mit lustigen Gesängen!