Schneiden der Ziersträucher mit dem Sommerschnitt

rote Heckenschere Razorsharp

Die rote Heckenschere Razorsharp mittels bogenförmigen Griffen als Amazon Präsentation – Werbung: Das Zurückschneiden von Trieben für einen praktischen Formschnitt an Sträuchern als auch Büschen und Hecken kann man mit der besten Heckenschere als Gartenwerkzeug vollbringen. Verchromte Carbon-Stahlklingen für mehr Stärke, Haltbarkeit und Schutz gegen Rost, gekerbt für das Schneiden von dickeren Ästen

rote Heckenschere Razorsharp

Die rote Heckenschere Razorsharp mittels bogenförmigen Griffen als Amazon Präsentation – Werbung: Das Zurückschneiden von Trieben für einen praktischen Formschnitt an Sträuchern als auch Büschen und Hecken kann man mit der besten Heckenschere als Gartenwerkzeug vollbringen. Verchromte Carbon-Stahlklingen für mehr Stärke, Haltbarkeit und Schutz gegen Rost, gekerbt für das Schneiden von dickeren Ästen

Berger Schafschere Komfort 27410 mit Herzfeder Buchsbaumschere in gewinkelter Ausführung, Klingenlänge: 14 cm

Die Scheren zum Schneiden im Sommerschnitt von Sträucher sowie den Buchsbaum als auch Hecken.

Schneiden vom Buchs-Hecken, Efeu sowie andere Ziersträucher

Ein regelmäßiger Formschnitt erzeugt viele neue kleine Triebe und bringt dem Ziergehölz durch die kompakte Form mehr Stabilität.

Die Strukturen der Sträucher

In der Regel wird bei im Sommer blühende Ziersträucher im zeitigen Frühjahr zurück geschnitten. Günstig erweist sich auch ein Formschnitt nach der Blüte. Mit der Blüte werden die Blüten der Sträucher befruchtet. Demzufolge entwickelt sich nach der sichtbaren Blüte die Frucht. Der Strauch setzt seine gesamte Lebenskraft ein, diese Früchte mittels den Samen zu entwickeln. Da diese Haupt-Lebenskraft zur Entwicklung der Früchte plus Samen eingesetzt wird, bildet der Strauch weniger vegetative Triebe. Erst nach Abschluss der Samenbildung, setzt wieder verstärkt die Triebbildung ein. Alle sich neu entwickelten Triebe müssen bis zum Frostbeginn winterhart sein, man sagt ausgereift sein. Ohne Schnitt entwickeln die Sträucher ihre natürliche Struktur. Oft sieht diese natürliche Struktur sehr sperrig aus. Die Winterstürme und der nasse Schnee, belasten die sich neu entwickelnden Triebe. Die Strauch wird durch die einwirkenden verbogen und gedrückt. Es ist schon eine hohe Herausforderung für den Strauch seine Stabilität zu erhalten.

Der Sommerschnitt entwickelt neue Triebe

Jetzt kommen wir mit dem Sommerschnitt. Wir kürzen die sich neu entwickelten Triebe bis auf Eindrittel ein. Daraus bilden sich oft sehr schnell neue Triebe, welche wir wiederum einkürzen. So entwickelt sich aus der sich bildenden Struktur eine natürliche Form. Beim Schneiden muß man den natürlichen Wuchs folgen, wir kürzen nur die Triebe ein.

Der Schnitt der Profis

Bei Profis ist Zeit Geld, die Profis schneiden mit Maschinen. Besser ist es wenn man sich der natürlichen Struktur des Strauchs einstellen kann. Man kann es mit dem Friseur vergleichen, als ungeübter Mensch schneiden wir die Haare auf jedem Fall falsch, dagegen gelernte Friseure orientieren sich nach der natürlichen Haarwuchs-Struktur. So ist es auch bei den Sträuchern.

Man kann die Sträucher per Maschine schneiden, aber das sollte man schon können. Man muss beim Schneiden die natürliche Struktur des Strauches erkennen und den Schnitt perfekt danach gleiten lassen. Leider sieht man oft das Gegenteil, so dass man tränende Augen bekommt.

Mühelos für jeden Menschen ist das Schneiden per Hand möglich. Es muss eine flache und längere sowie sehr scharfe Schere sein. Das Schneiden muss unbedingt ohne Rupfen, Zerren sowie Reißen erfolgen. Das Beispiel vom Friseur, wenn er mit einer nicht scharfen Schere zu reißen und Zerren beginnt, schreist Du auf. Die Frisur sieht wie gerupft aus. So geht es auch den Sträuchern.

Der beste Tipp zum Schneiden von Ziersträuchern

Gleich nach der Blüte die Sträucher schneiden. Die verblühten Blüten in der Form der sich natürlich entwickelt haben, entfernen. Dadurch orientieren sich die Sträucher nicht mehr auf die Fruchtentwicklung, sondern gleich auf die Triebbildung. Der Strauch hat mehr Zeit seine neuen Triebe zu entwickeln.

Wir wollen den Strauch erziehen

Den Strauch beim SOMMERSCHNITT erziehen, bedeutet, die sich entwickelnden Triebe in Form zu bringen. Als erstes entwickeln sich sehr schnell neue Triebe. Diese kürzen wir in der Form des Strauches ein. Diese neuen Triebe schneiden wir nicht komplett weg, sondern „EINKÜRZEN“. Jetzt entwickeln sich gleich neue Triebe, welche wir ebenfalls einkürzen. Bis Ende August können wir so weiter verfahren. Der Stauch gewinnt an Stabilität und übersteht den Kräften des Winters viel besser. Im Winter bis Ende Februar kann man dann den Auslichtungs-Schnitt ins alte Holz vornehmen.

Der Sommerschnitt steigert die Blütenbildung

Der Sommerschnitt ist zur weiteren Triebbildung da und nicht für den Rückschnitt. Mit der verstärkten Ausbildung an neuen Trieben, wird auch die Blühfreudigkeit erhöht. Da das mehrmalige Einkürzen der Triebe die Seitentriebe-Bildung fördert, werden auch die Blütentriebe stärker entwickelt. So blüht der Strauch in Zukunft stärker und voluminöser.

Eine Schnittregel besagt

Dort wo man den Stauch am stärksten zurück schneidet, wird der Austrieb am geringsten sein, dagegen dort wo wir nur schwach zurück schneiden, erfolgt ein stärkerer Austrieb.

Bei Scheiden immer die natürlichen Wuchsform beachten. Nie gegen die natürliche Wuchsform schneiden, denn der Strauch versucht immer seine natürliche Wuchsform wieder herzustellen.
Der Strauch bildet ein Gleichgewicht zwischen den Ästen und Zeigen und dem Wurzelsystem. So wie sich die Wurzeln im Boden entwickeln, so entwickelt der Stauch oder auch jeder Baum seine Äste und Zweige. Wird dieses Gleichgewicht gestört, bekommt der Baum oder auch Stauch, eigentlich jede andere Pflanzen Wachstumsstörungen und die Pflanzen werden krank. Die Pflanzen besitzen verminderte Abwehrkräfte und werden von Schädlingen und Krankheiten befallen.

Weitere Links im Pflanzen und Garten Blog:

Der Lavendel und alle anderen sommerblühenden Blumen und Pflanzen werden nach der Blüte geschnitten. Man schneidet die verblühten Blüten ganz einfach ab. Weiter zum ⇒ Lavendel sowie deren Lavandula-Arten und der ⇒ Lavendel-Pflanzenkombinationen mit anderen Blumen und Pflanzen.